Jungen III Stadtmeister im Hallenfußball

Insgesamt neun Mannschaften versammelten sich am Mittwoch, den 14.03.2018, in der Dreifachturnhalle des Gregor-Mendel-Gymnasiums, um den diesjährigen Stadtmeister der Jungen III (Jahrgänge 2004-2006) im Hallenfußball zu ermitteln.

Stadtmeisterschaften im Hallenfußball für Mädchen I und III

Am Montag, den 19. März 2018, fanden die Stadtmeisterschaften im Hallenfußball für die Mädchen der Altersklassen I und III in der Dreifachturnhalle des Gregor-Mendel-Gymnasiums statt. Während die Spielerinnen der AK III (Jahrgänge 2003-2007) mit Platz 3 das Siegertreppchen eroberten, wiederholten die Schülerinnen in der AK I (Jahrgänge 1999-2003) ihren Triumph aus dem Vorjahr und sicherten sich erneut den Stadtmeister-Titel.

Jungen IV holen Stadtmeister-Titel im Hallenfußball

 

In eigener Halle gewannen die Fußball-Jungen der Altersklasse IV bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften am Donnerstag, den 19. März 2018, den Titel. Ohne ein einziges Gegentor hinnehmen zu müssen, setzten sie sich unter insgesamt sechs Mannschaften durch.

Im ersten von zwei Gruppenspielen trafen die jungen GMG-Nachwuchskicker zunächst auf die Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule (1. Mannschaft). Kapitän Leopold Gresser (6a) gelang mit einem wuchtigen Schuss aus der Distanz der Treffer zum 1:0. Kurz darauf erhöhte Lean Riß (6a) zum 2:0-Endstand.

Vize-Stadtmeistertitel für Jungen I im Hallenfußball

 

Den Auftakt zu den Hallenfußball-Stadtmeisterschaften machten in diesem Schuljahr die Jungen der Altersklasse I (Jahrgänge 2000 - 2002). Am Montag, den 12. März 2018, ermittelten sie in der Trimax-Turnhalle unter insgesamt fünf Schulen ihren diesjährigen Titelträger. Die Mannschaft des Gregor-Mendel-Gymnasiums gewann dabei drei ihrer insgesamt vier Spiele und musste sich nur dem neuen Stadtmeister, der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule, mit 0:1 geschlagen geben.

Tiefschürfend: Die 5. Klassen bei der Kontinentalen Tiefbohrung

Robuste Kleidung, ein Stift, eine Brotzeit und ein faustgroßer Stein, so lautete die vorgeschriebene Ausstattung für die Fünftklässler auf dem Weg zum Geozentrum an der KTB in Windischeschenbach. Rund vier Stunden lang erforschten sie dort, wie geologische Prozesse funktionieren und woher man dies weiß. Hatten sie im Geographieunterricht vorab erfahren, dass die Alpen als Folge der Kollision der Europäischen und der Afrikanischen Platte entstanden, so befanden sie sich nun genau im Grenzbereich dieses Zusammenstoßes, der durch die Tiefbohrung untersucht wurde. 

GMGler und Pionier der Weltraumtechnik

Dr. Gerhard Hirzinger, der 1964 am GMG sein Abitur machte, ist ein deutscher Professor der Mechanik, Robotik-Wissenschaftler und war zwischen 1992 und 2012 Leiter des Instituts für Robotik und Mechatronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen. „Schon in zehn Jahren wird unsere Welt eine andere sein.

Pauline Gresser (8b) auf Erfolgskurs!

Pauline Gresser, 8b, bestritt nach der ersten auch die zweite Runde des Landeswettbewerb Mathematik erfolgreich. Nur 260 der 1.223 Teilnehmer der ersten Runde erhielten die Möglichkeit, ihr Können in einer zweiten Runde beweisen zu dürfen. Dabei wurden den Teilnehmern (bis 10. Jahrgangsstufe der Realschule und des Gymnasiums) weitere vier Aufgaben aus Geometrie und Algebra vorgelegt, von denen drei auszuwählen und sauber beweisen zu waren.

Nico Pilz ist Schulsieger des Diercke-Geographiewettbewerbs

Erstmalig fand dieses Jahr der Diercke-Geographiewettbewerb am GMG statt. Neben den achten Klassen konnten auch interessierte Schüler einzeln teilnehmen und die teilweise sehr kniffeligen Fragen beantworten. 

Den Klassensieg holten sich Roman Leifridt (8a), Leonard Krapf (8b) und Fabienne Rauscher (8c). Schulsieger wurde mit beachtlichen 21 Punkten Nico Pilz (9b), der das Gregor-Mendel-Gymnasium nun im Landesfinale vertreten wird.

Von Steuertipps und Onlinepoker

Von den Medien gerne kritisiert, verlassen viele deutsche Schüler die Schule, ohne je eine Steuererklärung gesehen, geschweige denn ausgefüllt zu haben. Dem zu begegnen, kam  die Finanzbeamtin Saskia Dollack eigens aus Nürnberg ans GMG und brachte den Schülern der Klassen 10a und 10c in einem kurzweiligen Vortrag das Einkommenssteuerrecht nahe.

Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Neumarkt i. d. Opf.

"Jugend debattiert": Miriam Witt und Christoph Lösch erneut im Landesfinale!

Dieses Jahr hatte das Gregor-Mendel-Gymnasium die große Ehre den Regionalentscheid  von Jugend debattiert ausrichten zu dürfen. Vormittags trafen die Klassen 9a und 9b bereits Vorbereitungsarbeiten, damit der Veranstaltung nichts mehr im Wege stand. Schon bei der Ankunft der Kandidaten, Juroren und Fans gab es positives Feedback, wobei es Lob für die gastfreundliche Atmosphäre und die einfallsreiche Gestaltung der Räume gab. Nach einer kurzen Ansprache des Regionalkoordinators Ronald John begann das Event auch schon.

Dank der Weihnachtstrucker

Eine nette Geste der Johanniter: Für die Beteiligung an der Aktion "Weihnachtstrucker 2017" erhielten wir als Anerkennung eine Urkunde. Wir danken dafür und versprechen erneute Beteiligung im Jahr 2018.

Neues ESIS Anmeldeverfahren

Was ist neu?

Seit Montag, 26.2.2018 wurde das neue ESIS-Anmeldeverfahren aktiviert. Durch ein sogenanntes Anmelde-Token ist jetzt eine eindeutige Authentifizierung möglich. Für die Nutzer der ESIS-App heißt das, dass die die Eingabe von Schulnummer und Schülernamen nicht mehr nötig ist.

Insgesamt wird die Nutzung der ESIS-App deutlich einfacher und sicherer.

Skikurs der sechsten Klassen bei traumhaftem Wetter

In der Woche vom 19.2. bis 24.2.2018 verbrachten die Klasse 6b und 6c ihren Schulskikurs im schneesicheren Ahrntal.  Dabei bot der Klausberg sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene optimale Bedingungen. Angefangen beim sogenannten „Klausiland“ erzielten die Neulinge schnelle Erfolge, so dass sie bald den Gipfel bezwingen konnten.

Junge Eishockeyspieler bereichern Amberger Teams

Fünf der Eishockeyspieler des Gregor-Mendel-Gymnasiums folgten der Einladung zum diesjährigen Franz-Xaver-von-Schönwerth-Pokal im Amberger Eisstadion. Sie waren dabei Teil zweier Mannschaften, die sich im Vergleich mit den Eishockeyspielern der Schulen aus Weiden maßen. Die Amberger Teams setzten sich dabei aus Schülerinnen und Schülern des Erasmus-Gymnasiums, der Fachoberschule, des Gregor-Mendel-Gymnasiums, der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule und der Städtischen Wirtschaftsschule zusammen.

Seiten

Subscribe to Gregor-Mendel-Gymnasium Amberg RSS