Spende der Grammer AG

Aufgrund einer Spende der Grammer AG in Höhe von 1.000 Euro konnte die Fachschaft Physik des Gregor-Mendel-Gymnasiums zwei notwendige Anschaffungen tätigen, zum einen eine Röhre für den Franck-Hertz-Versuch, da die alte Röhre kaputt gegangen ist, und zum anderen 4 Rechnerkomplettpakete der Rhasberry Pi Einplatinencomputer.
Der Frank-Hertz-Versuch ist einer der zentralen Versuche in der Physik der Oberstufe. Mit ihm kann gezeigt werden, dass Atome Energie nicht in beliebigen Mengen, sondern „gequantelt“, also nur in ganz bestimmten Portionen aufnehmen können. Das war historisch einer der Ausgangspunkte für die Entwicklung des modernen Atommodells. Aber auch heute hat der Versuch große Bedeutung, da mit ihm zwei große Themengebiete der Oberstufe untersucht werden können. Gleichzeitig ist es kein reiner Messversuch. So können die Bereiche, in denen die Stöße zwischen beschleunigten Elektronen und Atomen stattfinden, direkt beobachtet werden.
Der im Vergleich zu üblichen Personalrechnern sehr einfach aufgebaute Raspberry Pi Einplatinencomputer wurde von der Stiftung mit dem Ziel entwickelt, jungen Menschen den Erwerb von Programmier- und Hardwarekenntnissen zu erleichtern. Die ersten Nutzer sind die Mitglieder des aktuellen P-Seminars. Der Rechner ist ideal, um die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler im Informatikbereich abzurunden. Dazu wurde noch umfangreiches Zubehör besorgt, vor allem die nötigen Sensoren, Analog-Wandler und Elektronikbauteile, die es ermöglichen selbst flexibel Erweiterungen herzustellen.