Tolle Leistung der Jungen III beim Landesfinale Eisschnelllauf in Inzell

Mit ihrem Sieg beim Bezirksfinale in Mitterteich qualifizierten sich die Jungen III des Gregor-Mendel-Gymnasiums für das Landesfinale, das am 14.02.2019 in der Max-Aicher-Arena in Inzell ausgetragen wurde. Wie bereits im Bezirksfinale waren Niels Eder, Alexander Schubert und Luis Wittmann mit von der Partie. Leider konnten der erkrankte Marcel Laczkó und der verhinderte Luca Fruth nicht am Wettkampf teilnehmen. Erfreulicherweise sprang Erik Eder als vierter Läufer ein, so dass die Mannschaft des GMGs dennoch an den Start gehen konnte.

Zusammen mit den qualifizierten Mannschaften der Mittelschule Mitterteich und der Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule Amberg reiste die Mannschaft des GMGs bereits am Vortag an und hatte am Abend die einmalige Gelegenheit zum Training auf Europas schnellster Eisschnelllaufbahn.

Am Wettkampftag starteten die Jungen III zunächst über die 100-Meter-Sprint-Distanz, bevor sie anschließend ihr Können im Technikparcours unter Beweis stellen mussten. In spannenden Läufen kämpften alle Teilnehmer um jede Sekunde. Eine fabelhafte Zeit erreichte erneut Luis Wittmann, der nur 0,44 Sekunden an der Zeit des gesamt drittschnellsten Läufers vorbeischrammte. Gegen eine starke Konkurrenz aus dem gesamten bayerischen Raum erreichten die Läufer des GMGs einen respektablen siebten Platz.

Neben diesem hervorragenden sportlichen Ergebnis durfte unsere Mannschaft zudem zwei auch außerhalb der Eisschnelllaufarena unvergessliche Tage erleben und genießen. Sie werden den vier Jungen mit Sicherheit noch lange positiv im Gedächtnis bleiben.

Christian Hierl