Abgestürzt! (Mythos des Monats)

Es gab nur einen Weg in die Freiheit: Die Lüfte! Nach langer Vorbereitung war es soweit: Es konnte losgehen. Doch irgendwas lief schief! Lief gar nicht gut! Ikarus war zu nah an der Sonne! Flieg doch tiefer! Nein! Oh Gott!!!

Schon mal abgestürzt? – Nein, natürlich nicht mit dem Flugzeug! Aber vielleicht doch im übertragenen Sinne. Darauf nämlich will der Mythos von Dädalus und Ikarus hinaus. Beide sind Gefangene des Königs Minos auf Kreta. Es bleibt nur ein Weg für die Flucht: Die Lüfte. Dädalus tüftelt und bastelt für sich und seinen Sohn Flügel aus Federn und Wachs. Sie wagen es! Doch Ikarus kommt der Sonne zu nahe – trotz Warnungen des Vaters –, das Wachs schmilzt und Ikarus stürzt in den Tod. Und so nehmen Sätze aus dem Mythos, die an Luftballons hängen, Sie bereits in der Eingangshalle des GMG an die Hand und führen Sie Stück für Stück zum Latein-Schaukasten in den ersten Stock, wo Ikarus gerade abstürzt.

Zur Interpretation:

Der ein oder andere von uns ist sicherlich auch schon einmal abgestürzt. Wie gesagt, im übertragenen Sinne. Der Absturz von Ikarus symbolisiert zu jeder Zeit tiefgreifende Ereignisse in unserem ganz persönlichen oder im gesellschaftlichen Leben: in einer Beziehung, beruflich, schulisch, gesundheitlich, das psychische Wohlbefinden betreffend! Wie konnte es zu solchen Abstürzen kommen? Sind wir zu hoch geflogen? Oder zu tief? Haben wir Ratschläge von Freunden in den Wind geschlagen, nicht auf unsere innere Stimme gehört? Tatsächlich will uns der Mythos von Dädalus und Ikarus mit seiner Dramatik auf mehreren Ebenen darauf hinweisen, dass wir mit den Möglichkeiten (Technik/Wissenschaft), Kräften (Talenten/Fähigkeiten) und "Wundern" (unser Körper/Geist/Beziehung) unseres Lebens in verantwortlicher Weise umgehen sollen, ohne über die Stränge zu schlagen und damit eine Katastrophe, einen Absturz herbeizuführen. Das verlangt Wissen, Orientierung, Feingefühl (wie beim echten Fliegen), aber auch Umsicht, Vorsicht und Disziplin. Und so mahnt uns der Mythos noch heute: Bleib auf der richtigen Bahn! Meide die gefährlichen Extreme! Geh verantwortlich mit dem dir Anvertrauten um. Sonst könnte ein Absturz drohen.

Freuen Sie sich auf den nächsten Mythos: Narziss und Echo – Oder: Warum wir so selbstverliebt sind.