Beachvolleyball – Nummer 1 in der Oberpfalz

Am Mittwoch, den 04. Juli 2018, schrieben die Beachvolleyballer/-innen (Wettkampfklasse II, Jahrgänge 2001-2004) des Gregor-Mendel-Gymnasiums Geschichte: Erstmals gewannen sie in Schwandorf das Bezirksfinale und qualifizierten sich damit für die Bayerische Meisterschaft im Beachvolleyball im Olympiazentrum in München.
Auf der Beachvolleyball-Anlage im Freibad der Stadt Schwandorf setzte man sich nach hochklassigen und spannenden Partien gegen die Teams aus Regensburg, Schwandorf und Weiden durch.
Bereits im ersten Spiel trafen die jungen Nachwuchs-Volleyballer auf den Titelfavoriten, das Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwandorf. Während sich das Mädchen-Doppel mit Alina Dotzler (8a) und Lucy Riß (8a) dem spielstarken und erfahrenen Team aus Schwandorf mit 0:2-Sätzen geschlagen geben musste, holten Lisa Großmann (9a) und Marco Nanka (10b) den ersten Sieg für das GMG. 15:11 und 15:13 behielten sie im sog. Mixed-Doppel die Oberhand. Die Entscheidung im ersten Duell musste also das Jungen-Doppel mit Jonathan Helm (8c) und Julian Zoll (9b) bringen. Hatten sie Satz 1 noch mit 11:15 verloren, fanden sie nach und nach im zweiten Satz immer besser ins Spiel. Auch zeigten sie mentale Stärke und drehten zweimal einen bereits klaren Rückstand. Mit 15:8 und 15:11 konnten sie schließlich ihre Partie für sich umbiegen und damit dem GMG einen 2:1-Sieg gegen das Schwandorfer Gymnasium bescheren.
In Spiel 2 standen unserer Mannschaft die Schülerinnen und Schüler des Werner-von-Siemens-Gymnasiums Regensburg gegenüber. Lucy Riß und Lisa Großmann kämpften sich in ihre Partie im Mädchen-Doppel hinein und gewannen schließlich klar mit 17:15 und 15:4. Jonathan Helm und Julian Zoll konnten auch ihr zweites Match des Tages mit 15:7 und 15:8 souverän für sich entscheiden. Somit konnte auch die knappe Niederlage im Mixed-Doppel von Alina Dotzler und Marco Nanka nichts am 2:1-Sieg für das GMG in diesem Vergleich ändern.
Schließlich kam es zum Duell mit dem Kepler-Gymnasium Weiden. Jonathan Helm und Julian Zoll zeigten auch in ihrem dritten Spiel eine konstant sehr gute Leistung und holten mit 2:0-Sätzen (15:4, 15:6) einen sicheren Sieg. Lisa Großmann und Marco Nanka war es in der Folge im Mixed-Spiel möglich, den alles entscheidenden Sieg zum diesjährigen Titelgewinn zu holen. Mit 15:7 und 15:9 sicherten sie sich ihre Partie und Marco Nanka setzte mit einem Sprungaufschlag-Ass den Schlusspunkt. Auch die 0:2-Niederlage im Mädchen-Doppel konnte da die Freude über den Gewinn der Meisterschaft nicht mehr trüben.

Für das Gregor-Mendel-Gymnasium spielten:
V.l.n.r.: Lucy Riß (8a), Marco Nanka (10b), Lisa Großmann (9a), Julian Zoll (9b), Alina Dotzler (8a), Jonathan Helm (8c).