Fehlermeldung

Notice: Undefined property: stdClass::$comment_count in comment_node_page_additions() (Zeile 728 von /www/htdocs/w00dfa60/active.gmg-amberg.eu/modules/comment/comment.module).

"Jugend debattiert": Miriam Witt und Christoph Lösch erneut im Landesfinale!

Dieses Jahr hatte das Gregor-Mendel-Gymnasium die große Ehre den Regionalentscheid  von Jugend debattiert ausrichten zu dürfen. Vormittags trafen die Klassen 9a und 9b bereits Vorbereitungsarbeiten, damit der Veranstaltung nichts mehr im Wege stand. Schon bei der Ankunft der Kandidaten, Juroren und Fans gab es positives Feedback, wobei es Lob für die gastfreundliche Atmosphäre und die einfallsreiche Gestaltung der Räume gab. Nach einer kurzen Ansprache des Regionalkoordinators Ronald John begann das Event auch schon. Für unsere Schule traten Miriam Witt und Paul Fiedler(beide 9a), Christoph Lösch(10b) und Adrian Schönwald(10a) an, wobei diese schon früh feststellen mussten, dass es keine leichte Aufgabe war, die Konkurrenz zu besiegen.

Es debattierten parallel die Mittel- und Oberstufe, wobei es schon während der Vorrunden qualitativ hochwertige und vor allem spannende Debatten gab. Für das Finale der Oberstufe qualifizierten sich letztlich Christoph Lösch (Gregor-Mendel-Gymnasium Amberg), Adrian Schönwald (Gregor-Mendel-Gymnasium Amberg), Michael Matz (Max-Reger-Gymnasium Amberg) und Lea Eckert (Max-Reger-Gymnasium Amberg).

Nach einem sehr eindrucksvollen Finale standen die Gewinner fest: Michael Matz und Christoph Lösch.

In der Mittelstufe konnten sich Miriam Witt (Gregor-Mendel-Gymnasium Amberg), Katharina Wenkmann (Max-Reger-Gymnasium Amberg), Marvin Kaika (Christoph-Jakob-Treu-Gymnasium Lauf), Till Kraus (Christoph-Jakob-Treu-Gymnasium Lauf) durchsetzten und erreichten so das Finale. Gewonnen haben nach einer äußerst knappen Entscheidung Miriam Witt und Till Kraus.

Die vier Sieger dürfen nun ein dreitägiges Seminar in Donauwörth absolvieren, um dann unsere Region (Oberpfalz Nord/ Mittelfranken Ost) im Landeswettbewerb in München zu vertreten. Sollte es dort genauso gut laufen, können sie sich sogar für das Bundesfinale in Berlin qualifizieren.
Wir gratulieren den Siegern und wünschen ihnen eine erfolgreiche Reise nach München!