Praxistage bei DEPRAG

Drei Schülergruppen aus den 9. Jahrgangsstufen konnten dank des Gesamtausbildungsleiters Walter Lorenz einen Einblick ins Ausbildungszentrum der Firma DEPRAG erhalten.

Der Tag begann jeweils morgens um 7.30 Uhr mit einem Werksrundgang, den Sabine List durchführte. Die Schüler bekamen einen Eindruck in die vielfältige Produktpalette der Firma DEPRAG und  unterschiedliche Bereiche wie Fertigung, Entwicklung und Lehrwerkstatt wurden gezeigt.

bABIcue - Q12 mit Kohle am GMG

Der Zugang zum GMG kostete am 23. Juni etwas: Man musste die Abizeitung kaufen oder sich das Gesicht schwärzen lassen. Gemäß ihrem Motto bABIcue - wir sind heiß und brauchen Kohle veranstalteten die Abiturienten eine fröhliche Grillparty, zu der die gesamte Schule eingeladen war. Bei Bratwürsten und Hamburgern verfolgten die Jüngeren etliche Spiele, bei denen Lehrkräfte ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellten.

Was macht eigentlich ... ein Gewerkschafter?

Jakob aus der 9c hat ein Unternehmen das Gerüste herstellt und hat dank guter Konjunktur in diesem Jahr 20 Millionen Euro mehr Gewinn gemacht. Moritz, sein Angestellter, möchte einen Anteil daran haben – schließlich hat er fleißig für den Erfolg gearbeitet. Über die Forderung nach 6% mehr Lohn lächelt Jakob nur – schließlich ist es ja sein Unternehmen! Erst als Moritz sich mit Alexander und weiteren zusammentut und mit einem Protest droht, meint Jakob, „wir sollten mal darüber reden“. Am Ende zahlt er seinen Mitarbeitern eine Gehaltserhöhung von 4%.

Bundesjugendspiele der 5. – 7. Jahrgangsstufen

 

Am Dienstag, den 21. Juni 2016, fanden die Bundesjugendspiele für die 5. – 7. Jahrgangsstufen im Leichtathletik-Stadion des FC Ambergs statt. Alle Schülerinnen und Schüler der insgesamt 13 Klassen absolvierten einen Dreikampf in den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Weitwurf.

Bier in Amberg und am GMG

Am 19. Juni eröffnete Bürgermeister Martin Preuß im Amberger Stadtmuseum anlässlich des 500ten Jubiläums des Bayerischen Reinheitsgebots die Ausstellung "Bier in Amberg" - und wir waren dabei. Mit seinem P-Seminar hatte StR Billner selbst ein "Craft - Beer" gebraut, das bei der Eröffnung verköstigt werden konnte und großen Zuspruch fand. Und David Pickel unterhielt das Publikum mit einem launigen Vortrag, in dem er die Erlebnisse eines "Halbrussen" mit dem Wirt eines Amberger Wirtshauses schilderte. Insgesamt präsentierte das P-Seminar sich und damit die Schule sehr sympathisch und lebensfroh.

Erasmus+ Projekt "The Voice of Young Europe": erstes Projekttreffen in Livingston/Schottland

Nachdem in diesem Schuljahr bisher vor allem die jüngeren Schüler des GMG auf Projekttreffen im Rahmen des EU Programmes Erasmus+ fuhren, kamen nun unsere Oberstufenschüler zum Zug: 14 Schüler der Q11 fuhren im Rahmen des Erasmus+ Projektes "The Voice of Young Europe" nach Livingston/Schottland an unsere Partnerschule "Westlothian College".

Die Anreise gestaltete sich schwieriger als erwartet: kaum am Flughafen angekommen, erfuhren wir, dass unser Flug von Nürnberg nach Frankfurt gestrichen worden war. Also ab in die Taxis und statt 20 Minuten Flug, 2 1/2 Stunden auf der A3.

Hightech-Produkte aus der Hightech-Fertigung: Die Wirtschaftler des GMG erkunden die optimierten Fertigungsprozesse der BMW AG in Regensburg

Wussten Sie, dass der BMW X1 mithilfe eines Fußballs gebaut wird? Und für das M4-Cabrio wird eine Rose benötigt! Gemeint sind damit zwei Fertigungshilfsteile, die sich äußerlich ähnlich sehen und bei der gemischten Produktion in Regensburg leicht von den Mitarbeitern verwechselt werden könnten. Deshalb werden die Teile mit Hilfe von Bildern so zugeordnet, dass selbst nach langer Arbeitszeit keine Fehler passieren (Fachbegriff: Poka Yoke).

Seiten

Subscribe to Gregor-Mendel-Gymnasium Amberg RSS